BBSP Trieben

Brandschutz und Sicherheitstechnik ist unsere Leidenschaft!

Planwesen

 

Planerstellung mit modernster CAD- Technologie

Wir erstellen Ihre Planunterlagen mit modernster CAD Technologie, derzeit vorzüglich mit AUTOCAD 2013. Ausdrucke und Planplots übergeben wir in allen gängigen Formaten. Zum öffentlichen Aushang können wir Ihre Pläne gerne laminieren oder rahmen.

 

Bestandsaufnahme , Gebäudevermessung

Die Basis für alle weiterführenden Planunterlagen bilden Gebäudepläne. Falls Sie Ihren Gebäudegrundriss nicht in digitaler Form vorliegend haben, können wir diesen gerne - bei Bedarf nach Vermessung der Gegebenheiten vor Ort - erstellen.

 

Erstellung von Brandschutzplänen nach technischer Richtlinie für vorbeugenden Brandschutz TRVB 121

Zu den Aufgaben des Betreibers von Betriebsanlagen bzw. des von ihm bestellten eines Brandschutzbeauftragten zählt die Erstellung und Evidenthaltung von Brandschutzplänen. Stehen den Löschkräften der Feuerwehr im Fall eines Brandes solche Pläne zur Verfügung, so kann ein Löschangriff schneller, effizienter, und auch „schonender“, das heißt, unter Berücksichtigung der örtlichen Ressourcen, Gefahren und besonders schützenswerter Objekte oder Anlagen durchgeführt werden. Deswegen müssen Brandschutzpläne auch in Absprache mit der örtlich zuständigen Feuerwehr erstellt werden und sind dieser zur Vidierung vorzulegen.      

Sie können Ihre Brandschutzpläne selber zeichnen, oder Sie beauftragen uns damit:

Was wir liefern können:

  • Ein eigenständiges, adäquates Brandschutzplanwerk, oder

  • die Integration der Brandschutzpläne in Ihre als CAD-Daten vorliegenden Gebäudepläne

  • Umsetzung von gezeichneten Planpartien in CAD-Brandschutzpläne

  • Formatkonvertierungen von Brandschutzplänen bzw. Aufarbeitung von Planwerken zur Veröffentlichung in firmeninternen Netzwerken

  • Wartung und Nachführung von Brandschutzplänen

  • Hilfestellung bei der Integration von Brandschutzplänen in Datenbankanwendungen (z.B. für Prüf- und Kontrollpläne) bzw. in die Gebäudeautomation

  • Erledigung sämtlicher Behördenwege

  • Begleitende informelle Brandschutzberatung

 

Erstellung von Fluchtorientierungsplänen nach DIN ISO 23601

In Objekten mit hohem Fremdpersonenanteil - Beherbergungsstätten, Jugendherbergen, Heimen, Veranstaltungsstätten u.ä. kann es sinnvoll sein, Fluchtweg-Orientierungspläne anzubringen. Dies wird gegebenenfalls von der Behörde vorgeschrieben. Ein Fluchtweg-Orientierungsplan zeigt - vom jeweiligen Standort aus gesehen - systematisch den Verlauf der Fluchtwege bis ins Freie und die nächstgelegenen Feuermelder, Feuerlöscher, Wandhydranten, etc. Ein Fluchtweg-Orientierungsplan ist also kein zentrales Gesamtplanwerk, ein Satz dieser Pläne besteht vielmehr aus den Plänen, die spezifisch an jedem Punkt angebracht werden müssen, in Hotels also beispielsweise zumindest aus Plänen für jedes Zimmer.

Wir vom BBSP können selbstverständlich solche Pläne für Sie anfertigen und auch in einer Form, die der corporate identity Ihres Unternehmens entspricht, anbringen.

 

Erstellung von Maschinenaufstellungsplänen

Maschinenaufstellungspläne sind die maßstabsgetreue zeichnerische Darstellung von Gebäuden oder Hallen bzw. Teilen davon mit den darin aufgestellten Maschinen und Anlagen. Diese Pläne sind unabkömmlich bei der gewerberechtlichen Genehmigung und dienen als Basis für weiterführende Planungen. Erst mithilfe eines Maschinenaufstellungsplanes ist die Beurteilung von innerbetrieblichen Gegebenheiten wie Materialfluss oder Manipulationswegen, Fluchtwegsituationen oder statischer Gegebenheiten möglich. Maschinenlayouts von Anlagenherstellern können übernommen und nach Ihren Anforderungen und passend für den Maschinenaufstellungsplan aufbereitet werden (Vereinfachung, Layeranpassung und Blockbildung). Über Blockattribute können Zeichnungsdaten direkt und komfortabel über Listen oder Datenbanken aktualisiert werden, dadurch können z.B. aktuelle Prüftermine oder Maschinendaten im Maschinenaufstellungsplan dargestellt werden.  

 

Erstellung von Elektroplänen für E- Anlagenbuch nach  ÖVE/ÖNORM E 8001-6-63

Im Zuge einer Neuanlagenprüfung oder anderen Prüfung einer elektrischen Anlage (z.B. wiederkehrende Prüfung oder Prüfung nach wesentlicher Anlagenänderung) ist ein Anlagenbuch nach ÖVE/ÖNORM E 8001-6-63 mit Prüfbefund zu erstellen. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Anlagenbuches ist eine planliche Darstellung der elektrischen Betriebsmittel bzw. der Anschlusspunkte. Wir erstellen diesen Plan durch Eintrag der relevanten Daten in den Maschinenaufstellungsplan, über Blockattribute können Prüfdaten direkt und komfortabel über Listen oder Datenbanken aktualisiert werden. Durch genaue Dokumentation können Kosten bei der wiederkehrenden Prüfung der elektrischen Anlagen eingespart werden.